Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Über die Jahre bilden sich fast zwangsläufig Falten durch Elastizitäts- und Volumenverlust des Unterhautgewebes. Unter den vielen Möglichkeiten, der Faltenbildung entgegenzuwirken, stellt die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure eine besonders effektive, nebenwirkungsfreie Methode dar. Je nach Tiefe der Falten und Dicke der Haut gibt es verschiedene Möglichkeiten, Hyaluronsäure anzuwenden. So gibt es verschiedene Präparate mit speziell angepassten Gelpartikelgrößen. Auch stärkere Gewebedefekte bzw. größere Volumen können durch die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure aufgepolstert werden: Stichwort: Hyaluron-Filler. Die Anwendung mit Hyaluronspritzen ist weitaus wirkungsvoller als etwa die Verwendung von Hyaluron-Cremes oder -tabletten. Sehr vorteilhaft ist auch die natürliche Anmutung der Ästhetik – im Gegensatz etwa zu einer Botox-Behandlung oder anderen operativen Eingriffen wirkt die Optik nicht unnatürlich, sondern eher wie „toll erholt“. Die lokale Unterspritzung mit Hyaluron wird von vielen Schönheitsexperten und Kosmetikern als effektivste Methode der Faltenbehandlung angesehen. Im Gegensatz etwa zu Behandlungen mit Botox – einem Nervengift – sind diese Behandlung zur Faltenreduktion äußerst verträglich, so spricht man hier auch von „Bio-Lifting“. Seit knapp 15 Jahren verwende ich in meinen Praxen im Großraum Stuttgart Hyaluronsäure und bin sehr zufrieden mit der Wirksamkeit – und die Patienten natürlich auch. 

Anwendungsbeispiele für Hyaluronsäure-Injektionen

  • Lippenvergrößerung / Lippenfältchen
  • Falten an Hals oder Dekolleté
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkel
  • Zornesfalte
  • Augenringe
  • Wangenaufbau
  • Ohrläppchen
  • Volumenaufbau an den Händen

Hintergründe zur Hyaluronsäure-Anwendung

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut, insbesondere des Bindegewebes. Somit ist auch die Verwendung von künstlich gewonnener Hyaluronsäure weitestgehend unproblematisch. Hyaluronsäure ist chemisch gesprochen ein Mehrfachzucker (Polysaccharid), verantwortlich für Feuchtigkeitsspeicherung und Kollagen-Neubildung. Sie bindet Wasser in der Haut und strafft diese. Wenn man auch beim Begriff „Säure“ an etwas Bissiges, Ätzendes denkt, ist dies vor allem der chemische Fachbegriff für eine bestimmte chemische Struktur. Im Gegenteil wirkt Hyaluronsäure als natürliches Gelenkschmiermittel und wird auch zur Behandlung bei Gelenkproblemen eingesetzt. Früher wurde Hyaluronsäure aus tierischem „Material“ gewonnen, etwa aus Hahnenkämmen. Seit Ende der 90er Jahre gibt es die Möglichkeit, Hyaluronsäure biotechnisch z.B. aus Hefe zu fermentieren. Diese mehrfach gereinigte Hyaluronsäure ist weitgehend unproblematisch, auch aus allergischer Hinsicht. Natürlich werden in meiner Praxis ausschließlich hochwertige Produkte namhafter Hersteller verwendet. 

Die Hyaluronsäure-Behandlung in meinen Praxen im Raum Stuttgart

Um die Hyaluronsäure-Behandlung weitgehend schmerzfrei zu halten, arbeite ich mit einer sanften örtlichen Betäubung durch eine Creme oder auch ein mit Betäubungsmittel versetztes Hyaluronsäure-Gel. Die Behandlung zur Faltenunterspritzung dauert knapp 15-30 Minuten. Seit über 15 Jahren arbeite ich mit Hyaluronsäure und bilde mich regelmäßig weiter, um meine Patienten mit den besten Methoden zu behandeln. Diese Erfahrung ist wichtig, um bei den Resultaten ein möglichst natürliches, optimales Ergebnis zu erzielen, ohne „aufgespritzt“ zu wirken. 

Im Großraum Stuttgart haben Sie die Möglichkeit, an zwei Standorten eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zu bekommen. Meine Naturheilpraxis in Kernen im Remstal ist nahe gelegen am Umkreis Fellbach und Waiblingen, mein zweiter Standort in Berglen liegt etwas weiter östlich in guter Reichweite z.B. von Winnenden und Schorndorf. Wählen Sie einfach aus, welcher Standort besser in Ihre Planung passt!